Aktien Branchen im Überblick

Jede Branche hat andere Anforderungen an die Finanzwelt. Welche Branchen hierbei eine Rolle spielen und wie sie klassifiziert werden, erfahren Sie hier! Außerdem geben wir Ihnen Tipps, mit denen Sie das Investitionspotential für Aktien einer bestimmten Branche auswählen können.

Startseite > Branchen

Aktien Branchen an der Börse

Aktiengesellschaften werden zur besseren Vergleichbarkeit in Industrien und Sektoren unterteilt. Die zwei bekannten Standards sind der Industry Classification Benchmark (ICB) vom Indexanbieter Dow Jones und FTSE sowie der bereits 1999 entwickelte Global Industry Classification Standard (GICS) von S&P und MSCI.

Beide Klassifizierungen der Aktienbranchen überschneiden sich stark. Onlinebroker, Banken, Börsen – Onlinedienste und Finanzseiten bieten ihren Lesern eigens erstellte Branchenlisten an. Durch die Unterteilung vergleichen Anleger die für sie besten Aktien mit Unternehmen der gleichen Branche bis in die kleinste Nische.

Wählen Sie Ihre Branche

News, Updates und Trends zum Thema Finanzen aus Ihrer Branche? Diese finden Sie hier!

Bau und Immobilien

Bau & Immobilien

Finanzen & Versicherung

Finanzen & Versicherung

Sport und Tourismus

Sport & Tourismus

Medien und Entertainment

Medien & Entertainment

Gesundheit

Gesundheit

Handel und Dienstleistung

Handel & Dienstleistung

Internet & Onlinedienste

Internet & Onlinedienste

Marketing und Werbung

Marketing & Werbung

Wissenschaft und Forschung

Wissenschaft & Forschung

Recht und Steuern

Recht & Steuern

Verkehr und Logistik

Verkehr & Logistik

Recht und Steuern

Recht & Steuern

Verkehr und Logistik

Verkehr & Logistik

Weitere Branchen

Weitere Branchen

Börsenorientierte Branchen im Vergleich

Börsenorientierte Branchen im Vergleich

Vielleicht fragt sich der ein oder andere heimlich: Wie funktioniert eigentlich das mit der Einteilung in Branchen? Für ihre Branchen-Indizes nutzten die Indexanbieter Dow Jones und FTSE Russell ihr ICB-System. Über 100.000 klassifizierte Wertpapiere aus aller Welt sortiert ICB in seine elf Aktien Branchen. Daraus erstellte ICB eine umfassende Aufteilung der Aktien in Branchen und Sektoren. ICB unterteilt die Welt-Wirtschaft darunter in 20 Supersektoren, 45 Sektoren und 173 Teilsektoren.

Die Indexanbieter MSCI und S&P nutzen als Datenbasis GICS, welche einen Teil des Aktienmarkts aus 26.000 Aktien ebenfalls in elf Sektoren unterteilt. Darunter kategorisiert GICS die betrachteten Aktiengesellschaften in 24 Industriegruppen, 69 Industrien und 158 Teilindustrien. Wertpapierbörsen der verschiedenen Länder nutzen häufig nur einen der beiden Standards. Sie sind somit nicht nur auf Aktien von US-Börsen oder DAX beschränkt, sondern enthalten Aktiengesellschaften weltweit.

Up to date mit BÖRSE vor acht auf  YouTube

Das informative Portal hält Sie über die Entwicklungen an der Börse auf dem Laufenden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Börsen werden genutzt:

Diese Börsen werden genutzt
  • GICS: Toronto Stock Exchange, Australian Stock Exchange, NOREX Alliance
  • ICB: NASDAQ, Euronext, Londoner Stock Exchange, SIX Swiss Exchange, Taiwan Stock Exchange

Die unterschiedliche Einordnung der Aktien in verschiedene Segmente kann verwirren. Orientieren Sie sich an diesen beiden Standards, sind für Sie die durchaus vorhandenen Unterschiede zwischen den beiden Systemen ICB und GICS wichtig. Es ist möglich, dass GICS eine Aktiengesellschaft in Grundstoffe kategorisiert, ICB jedoch die AG zum Sektor Verbrauchsgüter zählt. Alternativ erstellen Sie sich aus Ihrer Watchlist eine eigene Klassifizierung oder nutzen unsere zwölf zukunftsträchtigen Branchen. Denn an der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt.

Welche Aktienbranchen gibt es bei GICS und ICB?

Die Branchen werden durch die Anbieter laufend überprüft und bei wesentlichen Marktveränderungen angepasst. Während des Anstiegs der Aktienkurse von Gesellschaften der erneuerbaren Energien wurde eine Anpassung in der Branche Energie (Gas, Öl) notwendig. Anleger investieren mit aktuellen Marktdaten besser.
Wir führen für Sie die Aktien Branchen IBC und GICS gültig ab dem Jahr 2022 in Tabellenform auf.

Global Industry Classification Standard (Nr.) Industry Classification Benchmark (Nr.)
Energie (10) Technologie (10)
Material: Roh- und Grundstoffe (15) Telekommunikation (15)
Industriegüter (20) Gesundheitswesen (20)
Verbrauchsgüter (25) Finanzdienstleister (30)
Nicht-zyklische Konsumgüter (30) Immobilien (35)
Gesundheitswesen (35) Verbrauchsgüter (40)
Finanzen (40) Basiskonsumartikel (45)
Informations – Technologie (45) Industrieunternehmen (50)
Kommunikationsdienstleistungen (50) Grundstoffe (55)
Versorgungsunternehmen (55) Energie (60)
Immobilien (60) Versorger (65)

Stand Januar 2022

Wie hilft Anlegern ein Vergleich der Branchen und Sektoren?

Auch Banken und deren Analysten vergleichen börsenorientierte Branchen und gleichartige Unternehmen. Auch Sie sollten dies als Privatperson tun. Denn jeden Schritt, den Sie tiefer in die Analyse gehen, umso mehr ähneln sich die Aktiengesellschaften in den Sektoren oder Industrien. Sie filtern erfolgreiche Aktien heraus. Dieses Wissen über börsenorientierte Branchen ist wichtiges Finanzwissen, welches Sie auch im Vergleich von vielen ETFs nutzen können. Diese an der Wertpapierbörse gehandelten Exchange Traded Funds bilden neben Indizes auch Aktienbranchen und Sektoren ab. So investieren Sie mit Branchen ETFs genau in die Werte, die in Ihre Anlagestrategie passen.

Folgendes Beispiel zum Aufbau dieser Ebenen

  • Sie möchten in ein Agrarunternehmen investieren. Diese gehören zur Brache Basiskonumsartikel (Consumer Staples)
  • Der Supersektor ist Essen, Getränke und Tabak (Food, Beverage and Tobacco).
  • Im Sektor Ernährungsprodukte (Food Producers) sind die Agrarunternehmen unter Frucht und Getreide Entwicklung (Fruit and Grain Processing) ein-gruppiert

Doch nicht immer hilft Anlegern ein Branchenvergleich. Es ist einzig ein Vergleich zwischen Unternehmen. Sie erkennen damit nicht, welche Aktien bei Veränderungen von Wirtschaftskennzahlen wie Inflation oder Arbeitslosigkeit profitiert. Der Branchenvergleich ist ein wichtiger Baustein für die Analyse von konkurrierenden AGs.

Welche Aktien Branchen haben besonders Investitionspotential?

Die Einschätzung des Investitionspotentials hängt von vielen Faktoren ab und ändert sich in Extremsituationen durch News manchmal in wenigen Stunden. Erinnern Sie sich noch an die Bekanntgabe des ersten Corona-Impfstoffes? Die Börsenkurse der Top-Pharma Aktien stiegen in wenigen Minuten viele Prozent und verblieben in einem längerfristigen Höhenflug. Das Verbot von Kreuzschifffahrt in vielen Ländern sorgte bei den betroffenen Unternehmen zu langanhaltenden Kursverlusten.

Welche Aktien Branchen haben besonders Investitionspotential

Viele AGs des Segments Tourismus erholten sich die ersten zwölf Monate nach der Krise nicht vollends, obwohl viele Aktien anderer Branchen im Superzyklus bereits Allzeithochs erzielten. Bei steigenden Aktienkursen beispielsweise von Banken müssen ETFs diese nachkaufen, wenn sie den Index mit den betreffenden Banken abbilden. So verstärkt sich ein Trend. Und empirisch belegt, hohe Börsenkurse locken weitere Anleger zum Einstieg. Die Hausse ernährt die Hausse.

Ob die Aktie im DAX, Dow Jones oder Nikkei 225 ist, sie sollte mindestens zuverlässig, wenig Abhängigkeit von Konjunktur und möglichst nachhaltig sein. Einen Überblick über zwölf maßvoll bewertete Branchen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Welche Branchen lassen sich gut miteinander kombinieren?

Grundsätzlich kennen wir keine Denkverbote. Die Digitalisierung bringt die Vernetzung und Engagement verschiedener Aktiengesellschaften zusammen. Beispiele gefällig?

  • Medizin mit Software-Unternehmen
  • IT-Dienstleister mit Immobilien
  • Software Unternehmen mit Gambling und Casino
  • Handel, Medien und Digitalisierung
  • Öffentlicher Dienst in Deutschland und digitale Dienstleistungen
  • Synthetische Biologie und Medizin
  • Drohnen und Logistik
  • Digitales Geld wie Kryptowährung mit Software
  • Rohstoffe wie Gold, Platin und Silber und Versicherung
  • Künstliche Intelligenz (KI) und Gesundheitswesen
  • Quantencomputer und Industrie

5 Schritte, um Aktien Investitionspotential auszuwählen

Welche Aktien sind die richtigen und was passt in Ihr Portfolio? Mit diesen 5 Steps finden Sie es heraus!

Definieren Sie für sich die gewünschte Qualität für: Wachstum, Risiko, Dividende, Rentabilität und Bewertung.

Aktiengesellschaften mit konstanten Gewinnen und hoher Rentabilität auswählen.

Erkennbarer positiver Aktientrend des Segments. Denn gegen den Trend zu spekulieren, führt häufig zu zumindest kurzfristigen Verlusten.

Die Branche nach Sektoren und Gruppen Stufe für Stufe vergleichen, bis Sie die besten Aktien mit hohen Renditeerwartungen und geringen Risiken finden.

Eine Aktie eines wunderbaren und gesunden Unternehmen zu einem fairen Preis ist häufiger erfolgreicher, als die Schnäppchenjagd am Markt nach mittelmäßigen Unternehmen. Wählen Sie die Top-Aktien mit relativ stabilen Erträgen, überdurchschnittlichen Gewinnmargen und vergleichsweise nachhaltiger und berechenbarer Gewinnentwicklung.

So erhalten Sie die Chance neben der Branchenrendite zusätzliche Gewinne aus der Outperformance Ihrer Top-Aktien und ETFs zu erzielen.

Unsere neueste Artikel – Automatisch aus allen Kategorien

Neues aus der Finanzwelt – aufbereitet für Interessierte Anleger finden Sie in unseren Artikeln!

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen