Vermögenssicherung: Kapital erfolgreich schützen

Sie haben sich bereits Vermögen aufgebaut und möchten dieses schützen? Welche Versicherungen eignen sich und welche Investitionen sind ratsam? Hier erhalten Sie Empfehlungen zum Schutz Ihres Kapitals.

Startseite > Finanzwissen > Finanzplanung > Vermögenssicherung

Wie funktioniert Vermögenssicherung

Seit Anfang des Jahrtausends häufen sich Wirtschafts- und Finanzkrisen und mit ihnen kommt auch die Behauptung, es würde sich um die größte Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg handeln. Doch stimmt das wirklich? Wenn ja, welche Strategie ist nötig?

  • Börse und Investment – Regeln zur Sicherung des Vermögens
  • Immobilien – Betongold für Wertsteigerung und regelmäßige Ausschüttung
  • Versicherung – Haftungsrisiken gefährden Ihr Vermögen

Die Vermögenssicherung soll Ihr Vermögen bestenfalls vor jeglichen unerwünschten Zugriff Dritter schützen und bei Krisen werthaltig bleiben. Durch dieses Asset Protection machen Sie sich unabhängiger von Risiken der Weltwirtschaft.

Vermögenssicherung in der Krise

Grundsätzlich drohen Ihnen als Kapitalanleger vielfache Risiken für Ihre Vermögenswerte. Den Vermögensaufbau erschweren zusätzlich staatliche Eingriffe und Gesetzte. Es stellt sich die Frage: Mit welchem Konzept ist das Vermögen renditesteigernd anzulegen und vor unsicheren Zeiten und Krisen sicher zu schützen?

Sicherlich hat jeder Anleger und Investor andere Vorstellungen, Vorlieben und Risikoneigungen für umfassenden Schutz des privaten Vermögens. Da helfen bei einer Beratung pauschale Vorschläge nicht weiter. Sind beispielsweise drei Nettomonatsgehälter auf einem unverzinsten Bankkonto sinnvoll oder sogar zu wenig? Ist das Konto in einer Staatskrise oder Eurokrise überhaupt sicher und wirklich jederzeit verfügbar?

Welche Gefahren bedrohen das eigene Vermögen?

Wesentliche Gefahren der Vermögenssicherung sind:

  • Ansteigende Inflation steigt über die Rendite des investierten Vermögens
  • Negativzinsen und Vermögensabgabe
  • Deflation und somit fallende Preise Ihrer Vermögenswerte
  • Weltwirtschaftskrisen, Staatsschuldenkrisen
  • Währungskrisen und Währungsreformen
  • Enteignung oder Verlust durch staatliche Maßnahmen wie in Griechenland und Zypern
  • Steuer auf Vermögen und damit häufig faktisch eine Mehrfachbesteuerung
  • Überraschende Steuernachzahlung nach einer Investition oder Erbschaft von gebundenen Kapital
  • Insolvenz oder Betrug bei der Investition

Börse und Investment

An der Börse investieren Sie neben anderen Produkten wie Rohstoffe, Währungen oder Staatsschuldscheinen in börsennotierte Unternehmen. Aktiengesellschaften bergen die Gefahr von schwankenden Kursen oder der Insolvenz einzelner Aktiengesellschaften. Allein aus diesem Grund ist eine breite Streuung auf mehrere Aktien, die Investition in Investmentfonds oder ETF in der Vermögenssicherung nötig. Die Börse belohnt Anleger für die Risiken langfristig mit einer höheren Rendite. Sie können mit vielen Produkten und Asse-Klassen aktiv sein. Die bekanntesten sind:

  • Aktien
  • Investmentfonds
  • Börsennotierte ETF (Exchange Traded Fund)

Weitere Anlageformen sind der Optionsscheinhandel und über spezialisierte Broker die Investition in CFD’s. Investmentfonds und ETF haben den Vorteil, dass im vereinbarten Rhythmus gleichbleibende Geldbeträge investiert werden. An der Börse gibt es hingegen grundsätzlich keine feste Laufzeit auf die Assets. Während der Handelszeiten Ihres Brokers können Sie Ihre Kapitalanlagen verkaufen. Sie benötigen lediglich ein Bank- oder Referenzkonto.

Immobilien

Das selbstgenutzte Haus ist ein beliebtes Ziel für junge Familien. Immobilien bieten krisensicheren Schutz für das Vermögen und die Altersvorsorge. Der Erwerb von Wohneigentum und Immobilien fördert der Staat mit Steuernachlass und Zuschüssen. Um diese zu nutzen, benötigen Sie Zeit. Der Gesetzgeber verlangt für eine steuerliche Förderung eine Mindesthaltedauer von 10 Jahren. Immobilien sind eine wertstabile Anlage und bieten Sicherheit. Bedenken Sie, eine Immobilie hat eine geringe Liquidität. Denn der Verkauf einer Immobilie ist nicht wie Aktien an der Börse in wenigen Sekunden möglich (fehlende Fungibilität). Immobilien gelten aus all diesen Gründen als langfristige Anlageform. Somit ist das Immobilienvermögen ein Baustein zur Vermögenssicherung.

Diese wichtigen Versicherungen schützen Ihr Vermögen

Grundsätzlich ist eine individuelle Risikoanalyse unabdingbar. Gegebenenfalls lassen Sie sich beraten. Wir zeigen Ihnen wichtige Produkte einer Vermögenssicherung (Asset Protection) auf.

Eine Risikolebensversicherung leistet im Todesfall der versicherten Person die vereinbarte Versicherungssumme. Es gibt eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Nicht jeder Anleger benötigt eine finanzielle Absicherung seines Lebens. Wir benennen Ihnen Beispiele, für welchen Zweck sich die günstige Risikolebensversicherung eignet:

  • Absicherung der Familie für Kompensation des Einkommens, Ausbildung Kinder
  • Sicherung der Kredittilgung
  • Rücklage für Erbschaftssteuer
  • Auszahlung an Miterben bei Erbengemeinschaft von langfristigen Kapitalanlagen, Immobilien oder Unternehmen
  • Absichern von Mitgesellschaftern

Ein von Ihnen verursachter Schaden ist im rechtlichen Sinne eine Verschlechterung eines Rechtsgutes. Diese Schädigung kann vielseitig sein und der zu leistende Schadenersatz ist in der Höhe durch das BGB nicht begrenzt. Sichern Sie Ihre persönlichen Haftungsrisiken ab. Anderenfalls steht Ihr Vermögen zur Schadentilgung bereit. Gerade bei Personen und Sachen treten häufig hohe Schadensummen auf. Jedoch sind auch Vermögensschäden oder immaterieller Schäden möglich. Die häufigsten Gefahren decken sie mit diesen Versicherungen ab:

  • Kfz
  • Privathaftpflicht
  • Tierhalterhaftpflicht
  • Gewässerschadenhaftpflicht  (bspw. Öltank)
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Bauherrenhaftpflicht

Übliche Risiken für Unternehmer und Freiberufler:

  • Betriebs-, Berufs- und Vermögensschadenhaftpflicht
  • Gewässerschadenhaftpflicht  (bspw. Öltank)
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Kfz
  • Transport

Bei schweren Erkrankungen, Unfall und im Falle der Pflegebedürftigkeit ist eine angemessene Versorgung teuer. Selbstverständlich sind Sie versichert über die gesetzliche oder private Krankenversicherung und Pflegeversicherung. Je nach Erkrankung tragen Sie einen erheblichen Eigenanteil. Zusätzlich besteht eine Lücke beim Krankengeld, unabhängig der gesetzlichen Regelung oder des Tarifvertrages. Vereinfacht beträgt das Krankengeld eines Arbeitnehmers 70 Prozent des durchschnittlichen Bruttogehalts über 78 Wochen. Ihre Selbstbeteiligung bei Pflege, Unfall und Krankheit kann zwischen wenigen hundert Euro bis zu fünfstelligen Beträgen im Jahr betragen. Zur Vermögenssicherung sind die folgenden Versicherungsprodukte geeignet:

  • Pflegetagegeld und Pflegerente
  • Ambulanter und stationärer Krankenzusatz
  • Krankentagegeld
  • Berufsunfähigkeit
  • Unfall

Für die Versicherung von Sachwerten gibt es eine Vielzahl von Produkten. Die Versicherungswirtschaft ist kreativ, sodass Sie neben Kunstgegenständen, ein E-Bike auch den Inhalt eines Bankschließfaches versichern können. Die gebräuchlichen Versicherungen sind:

  • Wohngebäude
  • Hausrat
  • Kfz Kasko
  • Haushaltsglas

Für Unternehmer:

  • Betriebsgebäude
  • Geschäftsinhalt
  • Elektronik
  • Kfz Kasko

Tipps für Anleger

  • Erstellen Sie sich Regeln und einen Plan für Ihre Herangehensweise, wenn Unvorhersehbares passiert.
  • Ermitteln Sie Ihren individuellen Versicherungsbedarf und sichern die existenzbedrohenden Risiken ab.
  • Achten Sie bei der Geldanlage auf Sicherheit, Verfügbarkeit (Fungibilität) und Rendite.
  • Streuen Sie Ihre Finanzen auf unterschiedliche Vermögensklassen.
  • Bleiben Sie flexibel durch sofort verfügbares Bargeld verschiedener Währungen und Edelmetallen wie Gold und Silber.
  • Eröffnen Sie zumindest ein Bankkonto in sicheren „Drittländern“ wie Liechtenstein, Schweiz oder Singapur.
  • Liquide Geldmittel ermöglicht es Ihnen, bei günstigen Gelegenheiten nachzukaufen oder Neuinvestitionen zu tätigen.
  • Bei einer Finanzierung für eine Kapitalanlage sollten Sie die Kreditraten bedienen können, wenn Unvorhergesehenes passiert.
  • Börsengehandelte Produkte unterliegen laufenden Schwankungen. Gegebenenfalls benötigen Sie einen Zeithorizont von mehreren Jahren, bevor Sie börsengehandelte Kapitalanlagen mit Gewinn verkaufen können.
  • Eine regelmäßige persönliche Beratung durch einen Steuerberater oder Rechtsanwalt schützt vor Überraschungen nach Gesetzesänderungen.

Investitionen in Sachwerte

In großen Wirtschaftskrisen zeigt sich, Geldwerte hängen von vielen Punkten ab. Das Vertrauen in die Politik und Wirtschaftsführer haben wesentlichen Einfluss auf das Vertrauen in die Währung. Im ungünstigsten Fall ist die eigene Währung nur noch das Papier wert, auf der sie gedruckt ist. Sachwerte hingegen stehen für reale Werte. Damit sind beispielsweise Immobilien, Unternehmen, Edelmetalle, Oldtimer oder Kunstgegenstände gemeint. Vereinfacht gesagt, solang es einen Bedarf oder Nachfrage nach dem Sachwert gibt, hat er einen Wert. Somit folgte in der Geschichte bei hohen Inflationen die Sachwerte nicht dem Wertverlust des Papiergeldes. Daher gelten Sachwerte pauschal als Inflationsschutz.

Fazit: Die nächste Krise kommt bestimmt

Bei Sachwerten steht der Inflationsschutz und damit ein hohes Maß an Krisenresistenz für viele Anleger im Vordergrund. Der Materialwert von Immobilien oder Gold ist unbestreitbar höher als das bedruckte Papier des Geldes. Der kurzfristigen Sicherheit entgegenwirkt die geringere Liquidität und an der Börse die Kursschwankungen gegenüber dem Bargeld. Das sind wesentliche Bestandteile zum Thema Vermögenssicherung.

FAQ

Sie haben weitere Fragen? Hier sind die Antworten!

Lorem ipsum em nonuy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos amet, consing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor inm et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum em nonuy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos amet, consing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor inm et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Kompetenzen

Kompetenzen

Sie möchten in die Finanzwelt eintauchen und sind auf der Suche nach wertvollen Informationen, die Ihnen dabei helfen, Ihr Know-how aufzufrischen? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Wissens-Artikel!

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen