Internationale Börsenplätze

Nicht nur in Deutschland oder Europa gibt es wichtige Akteure und Plattformen der Finanzwelt. Auch internationale Börsen können für Unternehmer und Anleger sehr relevant sein. Welche es gibt erfahren Sie hier!

Startseite > Börse > Internationale Börsenplätze

Börse international im Blick

Die weltweit wichtigen Börsenplätze befinden sich in Nordamerika und Asien. Euronext als Vielländerbörse, hält noch Anschluss. Fusionen (M&E) verändern die Rankings. Neben den USA hat China drei Heimatbörsen in den Top 10 der größten internationalen Börsenplätze. Ab circa Platz 21 sprechen Börsianer ein wenig herablassend über exotische Börsenplätze. Der Handel mit Aktien an den Heimatbörsen hat den Vorteil günstigerer Kaufkosten und höherer Liquidität. Nachteile entstehen durch Zeitverschiebung, Wechsel beim Broker, Verwahrstelle oder Abgeltungssteuer.

Welche Börsenplätze gibt es?

Der wohl bekannteste Börsenplatz ist die Wall Street mit dem Index Dow Jones. Jedoch gehören seit vielen Jahren asiatische Börsen zu den weltweit größten Börsen nach der New York Stock Exchange (NYSE) und Nasdaq.

Welche Börsenplätze gibt es?

Die Charts oder Ranking der 15 nach Marktkapitalisierung größten internationalen Börsen ändern sich fast nur noch nach Fusionen von Börsenplätzen. Neben der Technik ist die Skalierbarkeit für die Profitabilität eines Börsenplatzes wesentlich. Global wird die Einteilung der „World“ Börsenregionen in

  • Americas für USA, Kanada, die Börsen von Mittelamerika und Südamerika
  • APAC sind die Börsen Asiens und des Pazifiks
  • EMEA umfasst die Regionen Europa, der Mittlere Osten und Afrika

Marktkapitalisierung von Börsen

Leistungsstarke Broker in Deutschland bieten über 30 globale Börsenplätze an. Somit kaufen Anleger bequem europa- oder weltweit Wertpapiere direkt an den Heimatmärkten. Die internationalen Börsen mit teilweise Billionen US-Dollar Umsatz werden nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen sortiert. Die Marktkapitalisierung einer Börse ist für einen Anleger kein wichtiges Kriterium. Denn kleine Börsen können mit ihren Handelsplätzen profitabel sein und günstige Konditionen anbieten, wenn sie sich

  • auf Optionen, Futures, Zertifikate oder andere Derivate spezialisieren.
  • ein weitgehend automatisiertes, elektronisches System für den Abschluss von Börsengeschäften besitzen.
  • für die Kontoinhaber einen effizienten und intuitiven Handel an der Online-Brokerage-Software ermöglichen.
  • ein globales Angebot von Finanzprodukten bieten.
  • die Ausführung unlimitierten Order bis zu nennenswerten Volumina garantieren.
Marktkapitalisierung von Börsen

Der Handel im Dark Pool (OTC) führt zu den größten Börsen

Zu den größten Börsenplätzen weltweit zählt die mittlerweile zur Cboe gehörende BATS Exchange. Sie war im außerbörslichen Direkthandel (Dark Trade) sehr erfolgreich. Der Frankfurter Handelsplatz hat mit Xetra Midpoint und die Schweizer SIX-Group mit Six Liquidnet Service ebenfalls an diesem Boom mit dem Handel in einem „Dark pool of liquidity“ profitiert.

Wachstum durch Computerbörsen und Dienstleitungen

Die Deutsche Börse holte mit der hochmodernen Computerbörse Xetra weit über 80 Prozent des Aktienhandels (ohne OTC) an die Frankfurter Wertpapierbörse. Weitere Einnahmen generiert der größte deutsche Börsenbetreiber mit den Rechten am Index DAX und seiner 100 Prozentigen Tochter Clearstream. Mit CSD und ICSD schaffte sie den größten internationalen Zentralverwahrer in der Europäischen Union. Die Deutsche Börse AG gehört somit trotz der geringen Größe in der Marktkapitalisierung zu den wichtigsten Börsen der Welt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die weltweit Top 40 internationalen Börsenplätze 2022

Diese Börsenplätze erfreuen sich weltweiter Anerkennung und können daher für Anleger von Interesse sein. In folgender Tabelle finden Sie eine Übersicht über 40 Börsenplätze sowie deren Marktkapitalisierung.

Börse Land Marktkapitalisierung in Millionen US-Dollar Gelistete Unternehmen
New York Stock Excahnge* USA $26.867.745 ca. 2.800
Nasdaq – US USA $22.464.541 3723
Cboe Exchange (BATS Global Markets, Chi-X) USA $13.210.000 642
Shanghai Stock Exchange China $7.573.004 2050
Euronext Niederlande, Belgien. Frankreich, Irland, Italien, Lissabon, Norwegen $7.006.403 1994
Japan Exchange Group (Tokyo Stock Exchange) Japan $6.198.209 3827
Shenzhen Stock Exchange China $5.620.312 2594
Hong Kong Exchanges and Clearing (Hong Kong Stock Exchange) China $5.402.382 2571
LSE Group London Stock Exchange (Turquoise) Großbritannien $3.574.555 1991
National Stock Exchange of India Indien $3.516.707 2051
TMX Group (Montreal Exchange, Toronto Stock Exchange) Kanada $3.233.528 3517
Bombay Stock Exchange* Indien $3.197.000 5439
SIX Swiss Exchange (incl. BME)* Schweiz, Spanien $2.917.360 2851
Saudi Exchange (Tadawul) $2.827.167 227
Deutsche Boerse AG Deutschland $2.389.923 494
Nasdaq Nordic and Baltics Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Schweden $2.274.251 1231
Korea Exchange Korea $2.046.948 2408
Taiwan Stock Exchange Taiwan $1.972.127 973
ASX Australian Securities Exchange Australien $1.798.065 2147
Johannesburg Stock Exchange Südafrika $1.356.591 322
Moscow Exchange Russland $773.030 799
Singapore Exchange Singapur $663.261 673
The Stock Exchange of Thailand Thailand $600.060 778
Abu Dhabi Securities Exchange Arabische Emirate $442.448 82
Bolsa Mexicana de Valores Mexiko $438.226 160
Bursa Malaysia Malaysia $399.671 949
Tel-Aviv Stock Exchange Israel $352.240 542
Philippine Stock Exchange Philippinen $291.474 278
Taipei Exchange Taiwan $188.482 788
Bolsa de Comercio de Santiago Chile $170.235 299
Borsa Istanbul Türkei $146.381 381
Bolsa Electronica de Chile Chile $112.883 292
Dubai Financial Market Arabische Emirate $111.605 63
Bolsa de Valores de Colombia Kolumbien $100.127 65
Nigerian Exchange Nigeria $92.030 173
Bourse de Casablanca Marokko $76.293 76
Kazakhstan Stock Exchange Kasachstan $61.321 147
Athens Stock Exchange Griechenland $61.221 160
Luxembourg Stock Exchange Luxemburg $57.899 131
Dhaka Stock Exchange Bangladesch $57.007 348

Stand 02.01.2022; Quelle: Statista, World exchanges; Six-Group; BSE; New York Stock Exchange, Öffentlich zugängliche Quellen und eigene Berechnung *eigene Berechnung

Die größten internationalen Börsen für Terminmärkte

Die größten internationalen Börsenplätze für Terminmärke

Bei den Terminmärkten schreitet die Konzentration fort, sodass nur noch wenige Betreiber wesentlich sind. Hier waren lange Jahre die uneingeschränkten Marktführer die CME mit CBot und MYMEX, ICE mit NYSE und die EUREX mit MATIF das Marktgeschehen. Durch Fusionen haben sich weltweit weitere gigantische Rohstoff- und Terminbörsen ergeben. Dazu gehören die India INX, Zhengzhou Commodity Exchange, TMX Group und die Hong Kong Exchanges and Clearing mit der Londoner LME.

Tradegates im Vergleich

Die Verwirrung um Handel über Tradegate ist im Internet spürbar. Denn es handelt sich um mindestens drei Unternehmen.

  • Tradegate AG Wertpapierhandelsbank
  • Tradegate Exchange GmbH
  • Börse Berlin

Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank ist als Skontroführer unter anderen an der Börse Berlin und Börse Frankfurt tätig. Sie stellt als CRR-Kreditinstitut die An- und Verkaufspreise als Market-Maker für rund 10.000 Wertpapiergattungen. Als Emittent bietet die Tradegate AG Mini Future Zertifikaten an. Beteiligt an der Tradegate AG sind die Berliner Effektengesellschaft, die Bank BNP Paribas und die Deutsche Börse AG.

Tradegate Exchange

Die Tradegate Exchange ist die Wertpapierbörse der Tradegate Exchange GmbH, spezialisiert auf die Ausführung von Privatanleger‐Aufträgen. Beteiligt an der Tradegate Exchange sind die Deutsche Börse AG, der Verein Berliner Börse e. V. und die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank. Zu beachten ist dennoch: Tradegate Exchange GmbH betreibt die Berliner Börse. Tradegate ist also nicht allein eine außerbörsliche Handelsplattform. Je nach Geschäftszweck trifft ein Anleger auf unterschiedliche Unternehmen der Tradegate Gruppe.

Tradegate Exchange

Ihre Handlungsoptionen zum Kauf von internationalen Aktien

H3: Handlungsoptionen beim Kauf internationaler Aktien

Auf der Börsenplattform Tradegate Exchange sind über 19.000 Wertpapiere handelbar. Wie viele internationale Aktien darunter sind, lässt sich nicht ermitteln. Über 40 Broker wickeln für die Anleger die getätigten Geschäfte ab. Die langen Öffnungszeiten sind speziell für den amerikanischen Börsenhandel interessant.

FAQ

Sie haben weitere Fragen? Hier sind die Antworten!

Grundsätzlich sind große wirtschaftliche Verwerfungen, Kriege, Naturkatastrophen der G20-Staaten für Deutschlands Börsen relevant. Viele Ereignisse wirken sich nur wenige Tage aus. Bekannt ist die Börsenweisheit: Politische Börsen haben kurze Beine. Und wenn die Wallstreet hustet, bekommt der DAX oft einen Schnupfen.

Die NYSE und die Nasdaq gelten die wichtigsten Börsen der Welt und sind somit Leitbörsen. Der amerikanische Aktienmarkt ist ein Billionen US-Dollar Markt und der Größte der Welt. Somit beobachten Anleger die wichtigen Indizes des S&P 500, Dow Jones und Nasdaq100.

Das kommt auf die Größe des Depots, der Struktur des Portfolios und die geplanten Investitionen an. Grundsätzlich senkt eine Diversifikation von Aktien aus verschiedenen Märkten das Risiko von Wertpapierportfolios. Zu beachten ist:

  • Nicht alle Online-Banken und Broker führen sämtliche Fremdspesen beim Kauf an den internationalen Marktplätzen auf. Selten sind diese umfassend in dem Preisverzeichnis aufgeführt. Dann bleibt nur die Recherche am Börsenstandort selbst.
  • Bei Teilausführung eines Auftrags mit Limit fallen Provisionen und Gebühren üblicherweise mehrfach an. Wenig liquide Aktien verursachen gegebenenfalls höhere Kosten als der Kurswert der Aktie.
  • Für den Kauf ausländischer Wertpapiere wird der Euro in die Landeswährung getauscht. Es entstehen auf dem Verrechnungskonto Kosten für den Umtausch.
  • Ein ausländisches Währungskonto ist nicht bei jedem Broker kostenfrei.
  • Die Bearbeitung von Dividenden, Quellensteuer sowie deren Erstattung, Lagerung bei Clearingstelle, ADS, ADR, GDR, Aktiensplits und andere Kapitalmaßnahmen verursachen Gebühren.
  • Wertpapiere in Fremdwährung haben ein Wechselkursrisiko.
  • Für Echtzeitkurse beim Handeln an ausländischen Börsenplätzen fallen zusätzliche Kosten an, sofern sie überhaupt verfügbar sind.
  • Eine Investition in international anlegenden Fonds oder ETFs ist kostengünstig.
  • Die Broker geben die Handelszeit häufig in mitteleuropäischer Zeit an.
  • Nicht in jedem Land dürfen Ausländer Aktien kaufen.
  • Liquide Wertpapiere aus Industriestaaten handeln Sie kostengünstig an deutschen Wertpapierbörsen.

Unsere neueste Börsen-Artikel

Seite 1 von 2
Kompetenzen

Kompetenzen

Sie möchten in die Finanzwelt eintauchen und sind auf der Suche nach wertvollen Informationen, die Ihnen dabei helfen, Ihr Know-how aufzufrischen? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Wissens-Artikel!

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen