Anzeige

BrandZ Ranking – Marktforschung und Markenberatung

Bereits zum 16ten Mal ermittelt das BrandZ Ranking die 100 wertvollsten Marken der Welt. Es untersucht dabei mehr als 18 000 Marken, die weltweit auf dem Markt sind. Die Basis der Bewertungen bilden Daten aus der Markt- und Verbraucherforschung in Kombination mit Finanzdaten. Über vier Millionen Verbraucher weltweit wurden dazu befragt. Entwickelt wurde das BrandZ Ranking vom Kantar Marketplace. Bei Kantar handelt es sich um eine Marktforschungsplattform, die seit 2005 Daten zum Umsatz und Markenwachstum aus über 60 Ländern ermittelt. Im Bereich Markenberatung übernimmt die Plattform eine führende Rolle. So entwickelt sie zum Beispiel Konzepte, wie Unternehmen ihre Zielgruppen besser kennen lernen und somit erfolgreicher werden. Zur Markenberatung gehören auch Informationen über Wachstumsmöglichkeiten und Trends, die aktuell in der betreffenden Branche gefragt sind. Für das Jahr 2021 liegt ein neues BrandZ Ranking vor. Unter den zehn wertvollsten Marken finden sich acht US-Unternehmen und zwei Marken aus China. Wie auch im Vorjahr führt Amazon die Liste an. Das erste deutsche Unternehmen -der Softwarekonzern SAP- liegt auf Platz 26. Ganz allgemein konnten die Marken auf den ersten 100 Plätzen im Ranking im Corona-Jahr ein Rekordwachstum im Gesamtwert von 7,1 Billionen US-Dollar verzeichnen. Dabei sind es hauptsächlich die Technologie-Marken, die hier dominieren.

Amazon

Amazon - aus dem Artikel - Die 10 wertvollsten Marken der Welt im Jahr 2021

Nach dem BrandZ Ranking konnte der Onlineversandhandel Amazon einen Wertezuwachs von 64 Prozent verzeichnen. Sein Markenwert stieg von 415,9 auf 683,9 Milliarden US-Dollar, was vermutlich auch dem Corona-Jahr geschuldet war. Was 1994 in den USA unter der Führung von Jeff Bezos als Online-Buchhandel begann, hat sich mittlerweile zu einem Versandhandel mit breit aufgestellter Produktpalette und internationaler Präsenz entwickelt. Amazon betreibt neben dem Onlinehandel noch weitere Dienste wie Audible oder Alexa und hat mit seinem Marketplace eine Plattform für kommerzielle und private Kunden geschaffen zum Ver- und Ankauf neuer oder gebrauchter Waren. Amazon wird seit 2006 im Ranking aufgeführt und kann zum dritten Mal in Folge seinen ersten Platz behaupten.

Apple

Auch das amerikanische Technologieunternehmen Apple kann mit einem Markenwert von 612 Milliarden US-Dollar ebenfalls Rekordzuwächse verzeichnen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Veränderung von 74%. Auch 2020 lag Apple auf dem zweiten Platz der Rankingliste. Seinen Namen hat sich das Unternehmen mit Computern, Smartphones und sonstiger Unterhaltungselektronik gemacht. Außerdem ist es für seine Betriebssysteme und Anwendungssoftware bekannt und betreibt ein Internet-Portal für die Verbreitung von Musik, Filmen und Software. Seinen Hauptsitz hat es in Cupertino/Kalifornien. Apple-Gründer Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne starteten 1976 ihre Firma mit einem Anfangskapital von 1 300 Dollar. Mit dem Apple I kreierten sie den ersten Personalcomputer; 1977 entstand mit Apple II der erste PC mit Kommandozeilen. Der „Mackintosh“ schließlich sollte für eine größere Bevölkerungsgruppe zugänglich werden und etablierte sich ab 1984 auf dem PC-Markt. 1996 stand das Unternehmen kurz vor der Zahlungsunfähigkeit, aus der es sich mit einigen internen Umstrukturierungen in den nächsten vier Jahren befreien konnte. Mit iPod, iPhone und iPad brachte Apple neue Produkte auf den Markt und dominiert seitdem in der Kategorie Smartphones und Tablets. Die Apple Watch erweiterte 2014 die Produktpalette, außerdem bietet Apple verschiedene Online-Dienste an wie Apple TV oder Apple Fitness an.

Google

Google kann mit einem Markenwert von 458 Milliarden US-Dollar aufwarten. Damit hat es sich um 42 Prozent steigern können und stieg vom vierten Rang aus dem Vorjahr nun auf den dritten Platz. Das Technologieunternehmen wurde 1996 in Kalifornien gegründet. Sein Kerngeschäft sind Internetdienstleistungen, Softwareentwicklung und Werbung. Weltbekannt ist das Unternehmen durch seine Suchmaschine Google. Damit wollten die Gründer sämtliche Informationen, die auf der Welt zu finden sind, allen Menschen zugänglich machen. Google ist mit über 70 Prozent die am häufigsten frequentierte Suchmaschine bei den Desktop- Suchanfragen und war im Jahre 2000 der Marktführer auf diesem Gebiet. Neben Werbedienstleistungen wie Ads und AdSense bietet Google seinen privaten Nutzern eine Vielzahl von kostenlosen Diensten an. Volltextsuche, Suche nach Bilddateien, Kartensuche und Standortsuche mit Google Maps sind begehrte und viel genutzte Dienste, ebenso die automatischen Übersetzungen, die Nachrichten und die E-Mail-Dienste mit Gmail. Seit 2006 gehört das Videoportal YouTube als Tochtergesellschaft zu Google. Die Geschäftszahlen zeigen an, dass Google seit der Gründung seinen Umsatz deutlich steigern konnte.

Microsoft

Microsoft - aus dem Artikel - Die 10 wertvollsten Marken der Welt im Jahr 2021

Die Microsoft Corporation liegt auf Rang vier. Im Vorjahr konnte der Hard- und Softwareentwickler mit Sitz im US-Bundesstatt Washington den dritten Platz der wertvollsten Marken der Welt belegen. Mit seinem Kerngeschäft gehört Microsoft zu den größten Unternehmen weltweit. Microsoft wurde 1975 von Bill Gates und seinem Partner Paul Allen gegründet. Deren Karriere begann mit dem Entwickeln einer Programmier-Sprache -der Altair Basic 2.0- und dem dazugehörigen Betriebssystem MSDOS. Die bekanntesten Anwendungsprogramme sind bis heute die Textverarbeitung Microsoft Word, das Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel und das Datenverwaltungssystem Microsoft Access. Weiter sind mit dem Namen Microsoft verbunden: das Outlook-Programm, PowerPoint, der Internetexplorer und verschiedene Spielekonsolen. Außerdem betreibt das Unternehmen unter anderem einen weltweiten Service zur Unterstützung im Umgang mit den Microsoftprodukten.

Tencent

Auf Platz fünf liegt das chinesische Technologie- Unternehmen Tencent. Tencent weist einen Markenwert von 240,9 Milliarden US-Dollar auf und konnte damit seinen Rang um zwei Plätze verbessern. Tencent besteht seit 1998. Es bedient hauptsächlich Sofortnachrichtendienste, soziale Netzwerke und Webporale und hat sich auch mit interaktiver Unterhaltung und elektronischem Handel einen Namen gemacht. Im chinesischen E-Commerce-Markt nimmt Tencent neben Baidu und Alibaba einen Spitzenplatz ein.

Facebook

Facebook - aus dem Artikel - Die 10 wertvollsten Marken der Welt im Jahr 2021

Die Facebook Inc. besetzt den sechsten Rang. Damit konnte sich das Unternehmen mit seinem bekannten sozialen Netzwerk vom achten Rang aus dem Vorjahr verbessern. Facebook Inc. verzeichnet einen Markenwert von 226,7 Milliarden US-Dollar und hat damit eine Wertveränderung von 54 Prozent erreicht. Zu Facebook Inc. gehören nicht nur das gleichnamige soziale Netzwerk mit integriertem Messenger-Dienst, Marktplatz und Jobbörse, sondern auch das werbefinanzierte Instagram und der Messenger-Dienst WhatsApp. Im Messenger Room können Videokonferenzen abgehalten werden, der Workplace ist speziell für die Unternehmenskommunikation eingerichtet. Neben anderen Diensten will das von Mark Zuckerberg 2004 gegründete Unternehmen nun auch in das Hardwaregeschäft einsteigen. Die ersten Ansätze dazu sind das 2018 entwickelte Smart Speaker System und der Einstieg in die Virtuelle Realität.

Alibaba

Eine der größten IT-Firmengruppen aus China findet sich auf dem siebten Platz, im Vorjahr auf Rang sechs. Der Markenwert dieses Unternehmens aus dem Bereich Einzelhandel beläuft sich auf 196,7 Milliarden US-Dollar. Alibaba wurde 1999 in China gegründet und betreibt eine B2B-Plattform und ein Online-Auktionshaus. Wie Amazon bietet Alibaba eine Vielzahl von Produktkategorien an. Kategorien wie Verbraucherelektronik, Bekleidung, Sport und Unterhaltung finden sich ebenso wie Fahrzeuge und Zubehör, Körperpflege und Gartenzubehör auf dem Internet-Marktplatz. Nach eigenen Angaben hat Alibaba mittlerweile einen weltweiten Kundenstamm von mehr als 53 Millionen Nutzern.

VISA

Das Finanzdienstleistungsunternehmen VISA nimmt mit einem Markenwert von 191,3 den achten Rang ein. Im Vorjahr hatte es den fünften Platz belegt. VISA hat seinen Hauptsitz in den USA. Die Visakarte ist die Weiterentwicklung der ursprünglichen BankAmericard, die damals nur in den USA Gültigkeit hatte. Die Visakarte gilt heute zum Bezahlen und Geldabheben auf der ganzen Welt.

McDonald’s

McDonald's - aus dem Artikel - Die 10 wertvollsten Marken der Welt im Jahr 2021

Auf Platz neun liegt der Fast Food Konzern McDonald’s mit einem Markenwert von 154,9 Milliarden US-Dollar. Der umsatzstärkste Konzern im Fast Food Bereich konnte seinen Platz vom Vorjahr behaupten. Das erste Restaurant dieser Art gab es 1940 im US-Staat Kalifornien, als die Brüder Richard und Maurice McDonald eine besondere Art der Hamburgerzubereitung erfanden und auf Selbstbedienung umstellten. Strategisch gesetzte Partnerschaften zum Beispiel mit dem Coca- Cola-Konzern ließen das Unternehmen rasch wachsen. Heute ist McDonald’s in 120 Ländern mit über 5 000 eigenen Betrieben und mehr als 30 000 Franchisenehmern vertreten.

MasterCard

Auf dem zehnten Platz findet sich wie auch im Vorjahr der Finanzdienstleister MasterCard mit einem Marktwert von 112,9 Milliarden US-Dollar. Wie VISA gehört MasterCard zu den größten Gesellschaften für Kreditkarten, Debitkarten und Guthabenkarten und vergibt ebenso Lizenzen an Banken weltweit.